ï»ż Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails
ï»ż
Einsatzbericht Nr. 035
   
Datum: 07.03.18 um 12:45 Uhr
Stichwort: BR, 6
Meldung: Brand Gewerbe
Adresse: Memminger Straße, Giengen
Alarmierte KrĂ€fte: FFW Giengen Abt. HĂŒrben, FFW Giengen Abt. Burgberg, FFW Giengen Abt. Hohenmemmingen, FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst, Weitere Feuerwehren,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Dachstuhlbrand: Großeinsatz bei Giengener Traditionsunternehmen Ziegler

 

Keine Verletzten, aber Sachschaden im sechsstelligen Bereich sind die Bilanz eines Großbrandes, welcher sich am Mittwoch beim Feuerwehrausrüster Ziegler in Giengen zugetragen hatte. Gegen 12.40 Uhr bemerkten Mitarbeiter das Feuer im Dachstuhl eines Produktionsgebäudes für Feuerwehrschläuche und alarmierten die Werkfeuerwehr der Firma. Aufgrund der massiven Brandausbreitung wurden die Feuerwehren aus Giengen, Hohenmemmingen, Hürben, Burgberg und Heidenheim, sowie die in Nattheim stationierte Führungsgruppe des Landkreises zur Unterstützung angefordert. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand der Dachstuhl des knapp 100 Jahre alten Gebäudes bereits im Vollbrand.

 

Trotz des schnellen Eingreifens der Werkfeuerwehr und der nachgeforderten Kräfte, konnte der Dachstuhl nicht mehr gerettet werden. Zu weit war der Brand, welcher vermutlich schon längere Zeit unbemerkt im Dachboden wütete, fortgeschritten. Erschwerend war die Tatsache, dass starker Westwind das Feuer zusätzlich anfachte. Den entscheidenden Löscherfolg brachte schlussendlich die Drehleiter der Giengener Feuerwehr. Knapp eine Stunde nach dem Alarm war der Brand vollständig unter Kontrolle. Die Besatzung eines Rettungswagens kam glücklicherweise nicht zum Einsatz, verletzt wurde niemand.

 

Das Gebäude in dem die Schlauchweberei untergebracht ist, hat nach ersten Informationen schwere Schäden in der Statik davongetragen. Hier werden täglich etwa 7 Kilometer Feuerwehrschläuche produziert.

 

Ebenfalls an der Einsatzstelle war Giengens Oberbürgermeister Dieter Henle, um sich ein Bild der Lage zu machen. Für die Nacht wurde eine Brandwache eingerichtet, da immer wieder aufflammende Glutnester abgelöscht werden mussten. Rund 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst waren bei dem Großbrand stundenlang im Einsatz.

 

Infos zur Ziegler GmbH:

Als international führender Anbieter produziert Ziegler Feuerwehrfahrzeuge und feuerwehrtechnisches Zubehör seit 1891. Die Produktpalette umfasst zudem das gesamte Spektrum der Feuerwehrtechnik, von Einsatzkleidung über hochspezialisierte Pump- und Löschsysteme bis hin zu Löschfahrzeugen aller Art. Nicht nur freiwillige und Berufsfeuerwehren, sondern auch Flughäfen, Industrie und Regierungen auf der ganzen Welt zählen zu den Kunden von Ziegler.

 

Quellenangaben:

Bericht: Michael Salwik, Fachberater Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreisfeuerwehrverband Heidenheim e.V.

Bilder: Dennis Straub, Fachgebietsleiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kreisfeuerwehrverband Heidenheim e.V.

 



Bilder:  
 
 
 
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2018 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler