Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails

Einsatzbericht Nr. 059
   
Datum: 10.06.19 um 14:40 Uhr
Stichwort: TH, 2
Meldung: Verkehrsunfall
Adresse: Richtung Würzburg KM:812, A7
Alarmierte Kräfte: FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Aquaplaning Unfall auf BAB7

 

(DB) Am gestrigen Pfingstmontag ereignete sich kurz nach halb drei auf der BAB7 in Fahrtrichtung Würzburg ein Verkehrsunfall. Wohl auf Grund eines starken Regenschauers im Bereich der Giengener Irpfel kam ein PKW von der Straße ab, fuhr eine Böschung hinauf und überschlug sich. Nach dem Eingang der ersten Meldungen machten sich sofort mehrere Rettungswagen, ein Notarzt und die Polizei auf den Weg zur Einsatzstelle. Die Einsatzabteilung Giengen wurde zunächst zur Absicherung der Einsatzstelle und auslaufenden Betriebsstoffen ebenfalls alarmiert.

 

Beim Eintreffen der Giengener Kräfte versorgte der Rettungsdienst bereits zwei verletzte Personen, wovon sich eine Person noch im Fahrzeug befand. In Absprache mit dem Notarzt wurde auf Grund des Unfallgeschehens kurzfristig entschieden eine schonende Rettung dieser Person einzuleiten.

 

Nachdem die Autobahn kurzfristig gesperrt wurde, begannen die Einsatzkräfte mit den Vorbereitungen zur technischen Rettung. Besondere Schwierigkeiten bei diesem Einsatz waren die „schräge“ Lage des PKW und der vom Regen durchweichte und damit rutschige Hang.

Das Auto wurde mit Hilfe von einem Stabfast und Stabblock gegen weiteres Verrutschen gesichert. Zeitnah wurde auch die Batterie am beschädigten PKW abgeklemmt. Der Angriffstrupp des HLF20 entfernte währenddessen mit dem Rettungsspreizer die Türe der Fahrgastzelle auf der Beifahrerseite. Ferner wurden Entlastungsschnitte mit der Rettungsschere gesetzt und die B-Säule nach unten gedrückt, um eine möglichst große Öffnung zu schaffen. Mit einem Rettungszylinder wurde schließlich das Dach nach oben weggedrückt. Anschließend wurde der Patient mittels Schaufeltrage gerettet und zur weiteren Behandlung dem Rettungsdienst übergeben.

 

Nach Abschluss der Unfallaufnahme wurden Fahrzeugteile eingesammelt und die Gerätschaften zurückgebaut. Der Einsatz konnte nach rund 2 Stunden beendet werden.

 

Bilder: Markus Brandhuber


Bilder:  
 
 
 
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2019 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler