Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails

Einsatzbericht Nr. 073
   
Datum: 22.07.20 um 05:52 Uhr
Stichwort: BR, 5
Meldung: Rauchmelder mit Brandanzeichen
Adresse: Hornbergweg , Giengen
Alarmierte Kräfte: FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Weckruf durch Feuerwehr und Polizei

 

(MR) Einen gesunden Schlaf hatte am Mittwochmorgen gegen kurz vor 6:00 Uhr ein Mann im Hornbergweg. Weder das Piepen seines Rauchmelders, noch das Klingeln und Klopfen der Nachbarn bemerkte der Mann. Die Nachbarn stellten Rauchentwicklung an einem Fenster fest und alarmierten Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst.

 

Die um 05:52 Uhr alarmierte Einsatzabteilung Giengen rückte mit einem Löschzug in das Wohngebiet „Memminger Wanne“ aus und nahm sofort einen Angriff vor. Bis zum Eintreffen der Feuerwehr hatte die Polizei versucht, den schlafenden Mann zu wecken. Kurz bevor sich die Feuerwehr gewaltsam Zutritt zur Wohnung verschaffen musste, öffnete der Mann schlaftrunken und verdutzt die Balkontür.

 

Der Mann wurde aus seiner verrauchten Wohnung geholt und der Grund für die Verrauchung vom Angriffstrupp festgestellt: Der Mann hatte zwei Töpfe mit Essen auf seinem Herd vergessen. Die Reste des Essens waren jedoch nur noch Kohle und somit ungenießbar.

 

Mit einem Hochleistungslüfter wurde die Wohnung vom Rauch befreit und im Anschluss daran wieder an den Wohnungseigentümer übergeben.

 


Bilder:  
 
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2020 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler