Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails

Einsatzbericht Nr. 078
   
Datum: 31.07.20 um 11:35 Uhr
Stichwort: BR, 6
Meldung: Wohnhausbrand - Personen in Gebäude
Adresse: Badstraße , Giengen
Alarmierte Kräfte: FFW Giengen Abt. Hohenmemmingen, FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst, Weitere Kräfte,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Zwei Verletzte nach vermeintlichem Küchenbrand

 

(sam) Ein größeres Aufgebot an Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei rückte am Freitag gegen 11.30 Uhr in die Giengener Badstraße aus. Vorausgegangen war der Notruf eines Hausbewohners, in welchem von einem Küchenbrand die Rede war. Unklar war auch zu diesem Zeitpunkt, ob sich noch ein Kind in den Räumen aufhält.

 

Als nur wenige Minuten nach dem Alarm die ersten Einsatzkräfte der Feuerwehr Giengen in der Badstraße eintrafen, war die Erleichterung zunächst groß: Die Bewohner konnten sich aus dem mittlerweile verrauchten Wohnhaus selbstständig ins Freie retten. Hierbei verletzten sich jedoch zwei Menschen und mussten durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Angriffstrupps betraten das Gebäude und machten sich auf die Suche nach dem Brandherd – allerdings ohne Ergebnis. Nach genauerer Betrachtung konnte die Ursache für die Rauchentwicklung gefunden werden: Eine Geschirrspülmaschine, bei welcher vermutlich eine technischer Defekt auftrat, hatte die Rauchentwicklung verursacht. Mit einem Hochleistungslüfter wurde der giftige Brandrauch aus dem Gebäude gedrückt.

 

Neben den Feuerwehren aus Giengen und Hohenmemmingen, waren mehrere Rettungswagen des Deutschen Roten Kreuzes sowie die Polizei vor Ort.


Bilder:  
 
 
 
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2020 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler