Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails

Einsatzbericht Nr. 094
   
Datum: 27.09.21 um 13:41 Uhr
Stichwort: GG, 2
Meldung: Bergung Gasflaschen nach Verkehrsunfall
Adresse: L1083, Richtung Heidenheim,
Alarmierte Kräfte: FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Drei Einsätze binnen 24 Stunden

 

(MR) Der Montag und die darauffolgende Nacht hatte es für die Kräfte der Einsatzabteilung Giengen in sich. Begonnen hatte der einsatzreiche Tag um 06:08 Uhr mit einer Brandmeldeanlage an der Walter-Schmid-Halle. Leichte Rauchentwicklung im Aufzugsschacht hatte einen Brandmelder ausgelöst.

 

Kurz nach Mittag der nächste Einsatz: Die EA Giengen wurde zu einem Verkehrsunfall auf die Landesstraße 1083 in Richtung Heidenheim gerufen. Hier galt es aus einem verunfallten Fahrzeug Gasflaschen zu bergen. Zwei Fahrzeuge waren nach einem falsch eingeschätzten Überholvorgang frontal zusammengestoßen.

 

Am Dienstag um 01:15 Uhr wieder Alarm: In der Banater Straße in der Südstadt hatte ein Mann den Rauchmelder seines Nachbars gehört und die Feuerwehr alarmiert, weil niemand die Wohnung öffnete und auf Klingeln reagierte.

Die Feuerwehr Giengen rückte mit HLF20 und ELW aus und öffnete die Tür zur Wohnung mittels Spezialwerkzeug. In der verrauchten Wohnung wurde ein schlafender junger Mann gefunden, welcher sich nachts einen Snack in den Backofen geschoben und eingeschlafen war. Das Piepen des Rauchmelders und das Klingeln an der Wohnungstür bemerkte er nicht.

 

Erst als die Feuerwehrleute ihn unsanft weckten erkannte der Mann seine Lage. Er wurde vom Rettungsdienst betreut und untersucht.

Nachdem die Wohnung belüftet war, konnte die Feuerwehr wieder einrücken.


Bilder:  
 
 
 
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2021 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler