Feuerwehr Giengen - Einsatzdetails
Einsatzdetails

Einsatzbericht Nr. 035
   
Datum: 07.04.22 um 11:29 Uhr
Stichwort: BR, 5
Meldung: Brand Industrie
Adresse: Robert-Bosch-Straße, Giengen
Alarmierte Kräfte: FFW Giengen Abt. Hohenmemmingen, FFW Giengen Abt. Giengen, Polizei, Rettungsdienst, Weitere Kräfte,
Fahrzeuge Giengen:
Weitere Fahrzeuge:

Bericht:  

Brand in Industriebetrieb forder Großaufgebot an Einsatzkräften

 


(MR) Am Donnerstag kurz vor 11:30 Uhr fanden im Obergeschoss einer Halle eines Industriebetriebs an der Robert-Bosch-Straße Abbrucharbeiten an einer Maschine statt. Bei den Arbeiten geriet eine zu demontierende Lackieranlage in Brand. Die Werkfeuerwehr des Betriebs wurde über die automatische Brandmeldeanlage alarmiert. Aufgrund er massiven und schon vom Gerätehaus aus sichtbarten Rauchentwicklung wurden sofort weitere freiwillige Kräfte der Werkfeuerwehr, sowie der erweiterte Löschzug der Freiwilligen Feuerwehr Giengen alarmiert.

 

Für die Einsatzabteilungen Giengen und Hohenmemmingen wurde um 11:29 Uhr mit dem Stichwort "BR5 - Brand in Gebäude" Alarm ausgelöst. Wenige Minuten später waren die Kräfte mit sechs Fahrzeugen unterwegs zur Einsatzstelle. Die Kräfte wurden bereits an der Pforte des Betriebs eingewiesen und von der örtlichen Einsatzleitung verschiedenen Abschnitten zugeteilt.

Während die Werkfeuerwehr mit zwei Trupps unter Atemschutz bereits im Innenangriff im Gebäude war, wurde das HLF20 in den südlichen Abschnitt beordert, wo die Kräfte einen Sicherungstrupp für die im Angriff befindlichen Kräfte stellen mussten. 

Drehleiter und Tanklöschfahrzeug, sowie das LF10 aus Hohenmemmingen bezogen auf der Nordseite des Gebäudes Stellung und hatten die Aufgabe das Dach des betroffenen Gebäudeteils zu kontrollieren. Mit Hilfe der Wärmebildkamera wurde die Dachhaut auf heiße Stellen kontrolliert.

 

Nachdem rund 30 Minuten nach Alarm "Feuer aus!" gemeldet werden konnte, wurden die Einsatzkräfte der städtischen Feuerwehr aus dem Einsatz herausgelöst und konnten die Rückkehr zur Feuerwache antreten.

 

Neben der Freiwilligen Feuerwehr waren die zuständige Werkfeuerwehr mit sechs Fahrzeugen, sowie der Rettungsdienst des ASB mit einem Rettungswagen, das DRK mit einem Notarzt und die Landespolizei mit zwei Streifenwagen vor Ort. Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand. 

 

Foto: Symbolbild


Bilder:  
 
Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2022 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler