Feuerwehr Giengen - Bericht
Bericht

Bericht Nr. 019
   
Datum: 16.10.18
Veranstaltungsort: Gerätehaus Hürben, Dettinger Straße, Hürben
Abteilungen: Hürben,

Bericht: Hauptübung der EA Burgberg und EA Hürben
 
 
 
 

Hürben Hauptübung der Einsatzabteilungen Hürben und Burgberg Am Samstag, den 13.10.2018 hielten die Einsatzabteilungen Hürben und Burgberg ihre diesjährige Hauptübung ab. Auch dieses Jahr verfolgten wieder viele interessierte Zuschauer die Hauptübung. Übungsobjekt war ein leerstehendes Wohnhaus am Kirchberg in Hürben. Angenommen wurde, dass sich eine Gruppe Jugendlicher unerlaubter-weise Zutritt in das leerstehende Wohnhaus verschafft hatte, um sich ungestört vergnügen zu können. Dabei hantierte die Gruppe offensichtlich auch mit offenem Feuer, welches rasch außer Kontrolle geriet und auf die Möbel und Einrichtung übergriff. Die Jugendlichen versuchten selbständig den entstandenen Brand zu löschen, wobei ihnen durch die starke Rauchentwicklung und das sich rasch ausbreitende Feuer der rettende Weg aus dem Haus abgeschnitten wurde. Mit einer weiteren Brandausbreitung war zu rechnen. Um 14 Uhr erfolgte die Alarmierung der beiden Einsatzabteilungen über die Funkmeldeempfänger. Für den Erstangriff wurde von der Abteilung Hürben eine Wasserversorgung über einen Hydrant zur Versorgung ihres Löschfahrzeugs aufgebaut. Die Abteilung Hürben ging mit zwei Atemschutztrupps zur Menschenrettung in das stark verrauchte Wohnhaus. Ein weiterer Trupp errichtete eine Riegelstellung um eine weitere Brandausbreitung zu verhindern. Die Abteilung Burgberg errichtete ebenfalls eine Wasserversorgung über einen Hydrant für ihr Löschfahrzeug. Durch eine Riegelstellung der Abteilung Burgberg wurde ein Übergreifen der Flammen auf die angrenzende Scheune verhindert. Mit einem weiteren Atemschutztrupp unterstützte die Abteilung Burgberg die Hürbener Kameraden bei der Menschenrettung. Alle fünf vermissten Jugendlichen wurden von den Atemschutzträgern dem DRK zur weiteren Betreuung übergeben. Bei der anschließenden Übungskritik durch den Kommandanten der FFW Giengen Hans-Frieder Eberhardt wurde die Zusammenarbeit der beiden Einsatzabteilungen hervorgehoben, beide Abteilungen arbeiteten Hand in Hand. Alles in allem war es eine gelungene Hauptübung der beiden Einsatzabteilungen.

Freiwillige Feuerwehr Giengen, Herbrechtinger Straße 14, 89537 Giengen
©2019 Moritz Klein, Inhalt: Martin Rösler